Arbeitsplatte: welches Material in der Küche zu wählen?

Die Arbeitsplatte ist ein wesentliches Element der Küche. Neben der Ästhetik müssen Sie auch an das Material denken. Heutzutage gibt es eine Vielzahl von Materialien, um eine funktionale, harte und designorientierte Küchenarbeitsplatte zu erhalten. Ob Glas-, Granit- oder Edelstahl-Arbeitsplatten, es ist wichtig, sich über diese verschiedenen Materialien zu informieren, um die richtige Wahl zu treffen. Es gibt drei Arbeitsplatten, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten:

Die Quarz-Arbeitsplatte

Quarz-Arbeitsplatten sind sehr stoßfest. Dieser Naturstein kann Temperaturen von bis zu 150 °C standhalten. Einige Hersteller mischen Quarz mit 92 % Acrylharz, um einen dekorativen Effekt zu erzielen. Die Elemente, aus denen diese Arbeitsplatte besteht, sind völlig porenfrei und nehmen keine Flüssigkeiten (Wasser, Kaffee, Wein) und Fette auf. Sie müssen keine ätzenden Reinigungsmittel verwenden, um das Material sauberzumachen, ein einfacher Schwamm und Seifenwasser reichen aus. Andererseits ist es ratsam, mit heißen Pfannen und Geschirr, das gerade aus dem Ofen kommt, vorsichtig zu sein, da dies zu Verfärbungen und möglichen Rissen im Material führen kann.

Die Küchenplatte aus Edelstahl

Für eine professionelle Arbeitsplatte ist es heutzutage ideal, Edelstahl in Ihrer Küche zu verwenden, um wie ein großer Koch auszusehen. Wenn es Ihnen um die Anwendung höchster Hygiene geht, ist die Edelstahl-Arbeitsplatte wie für Sie gemacht. Restaurantfachleute haben es wegen seiner Undurchlässigkeit gewählt, die die Installation von Keimen und ansteckenden Bakterien begrenzt. Es ist sehr beständig gegen hohe Temperaturen, die bis zu 200 °C erreichen können. Dieses Material verkratzt jedoch leicht und verliert mit der Zeit seinen Glanz, wenn Sie es nicht mit korrosiven Produkten pflegen. Um einen neuen Glanz für diese Küchenarbeitsplatte zu finden, gibt es nur die Möglichkeit, sie auszutauschen.

Die Granit-Arbeitsplatte

Wenn Sie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis in Ihrer Küche wünschen, ist die Granit-Küchenarbeitsplatte Ihr bester Verbündeter. Seine Solidität, Robustheit, einfache Wartung, Kratz- und Hitzebeständigkeit sowie die tadellose Verarbeitung entschädigen für den hohen Preis. Angesichts des Preises kann man leicht entmutigt werden. Aufgrund ihrer Qualität ist es jedoch empfehlenswert, auf diese Küchenplatte zu setzen. Seine Härte wird Sie lange begleiten können. Hohe Temperaturen, harte Schläge oder Kratzer machen dieser Arbeitsplatte nichts aus. Neben den Kosten hat es den Nachteil, dass es recht schwer ist, sodass Sie über eine Installation mit professionellem Material nachdenken sollten.

Zementfliesen für einen Küchenspiegel: einige Schritte um die richtigen Fliesen auszuwählen
Küchenspiegel: gut auswählen und montieren